IMM – Irgendwas mit Medien



Der Stop-Motion Film „Irgendwas mit Medien“ besteht aus einzelnen Polaroidbildern. Jede Szene wird
in einem neuen Polaroid gezeigt. Die Fotografie unterstützt den Text in seiner Aussage. Gezeigt wird der Werdegang eines Gestalters, angefagen beim Abitur bis hin zur Arbeit im Café. Die Aussage des Textes wird durch handschriftliche Zahlen und Fakten verstärkt. Beendet wird die Animation durch das Ablegen aller Einzelbilder Fotos auf dem Schreibtisch eines Macintosh.

Audiodatei:
„Irgendwas mit Medien“ (IMM) von Florian Schröder, moderner Kabarettist, erzählt in einer Sendung bei Stefan Raab über die Generation „Irgendwas mit Medien“. Schwerpunkt in seinem Monolog sind junge Menschen, die im Bereich Medien arbeiten. Insgesamte Audiolänge 00:05:57

software:
after effects, audition, photoshop

credits:
julia hengartner
stefanie nagel
anika raiser

2010
university of applied science
schwaebisch gmuend

anika-raiser.de

Duration: 56

Likes: 0

Viewed:

source